Freitag, 1. August 2014

Geburtstagsrituale in der Klasse

Für das Feiern von Geburstagen habe ich mir eine schöne kleine Schatztruhe aus Holz besorgt, die ich mit lauter Krimskrams (Stifte, Blöcke, Flummis, Gummibärchen etc.) gefüllt habe. Jedes Geburtstagskind darf sich eine Kleinigkeit daraus aussuchen.


Wie feiert ihr Geburtstag in der Klasse? Habt ihr auch eine Schatzkiste? Mit was ist sie gefüllt?

Kommentare:

  1. Hallo,
    das ist eine schöne Idee, da kann sich jedes Kind individuell etwas aussuchen.
    Bei mir bekommt immer jedes Kind das gleiche. In der ersten Klasse hatte ich einen Bleistift mit Lolli. In der zweiten Klasse gab es eine lustige Büroklammer mit einer Figur dran und etwas Süßes. Praktisch für das HA-Heft. Im nächsten Schuljahr gibt ein Magnetlesezeichen.
    Zudem singen wir immer ein Lied. Das Geburtstagskind darf erzählen, was es zum Geburtstag bekommen hat und pustet eine Kerze aus und kann sich still und heimlich etwas wünschen.
    Liebe Grüße Janett

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    bei mir sitzen alle Kinder im Kreis, das Geburtstagskind kommt in die Mitte und einen HappyBirthdayhut auf, dann zünden wir Kerzen an und singen dazu ein Lied. Danach stehen alle auf und jedes Kind gratuliert ( in der 4. Klasse haben die Kinder da für ihre Freundinnen auch schon kleine Geschenke überreicht) Dann bekommt das Kind von mir ein Geschenk ( alle das Gleiche bzw. Buben und Mädchen passend ) , danach wurde der mitgebrachte Kuchen aufgeschnitten und gegessen.
    LG Gerda

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Bei mir läuft es im Prinzip ähnlich ab. Wir singen zwei Lieder (Kräht der Hahn früh am Morgen + Heute kann es regnen, wobei in jedem Schuljahr jeweils eine Strophe hinzukommt). Dann kommt ein Stuhl in die Mitte und wir lassen das Geburtstagskind hochleben (wenn das Kind nicht wirklich hochgehoben werden will, denken wir uns diesen Teil) und singen "Hoch soll er/sie leben". Anschließend darf sich das Geburtstagskind ein Spiel aussuchen (in meiner Klasse sehr beliebt: Bello, Bello und Stopptanz). In der Zeit bereite ich den "Geburtstagstisch" am Platz des Kindes vor mit Kerze (obwohl ja eigentlich nicht erlaubt wegen Brandschutzgefahr), Bonbons und Geschenk (meine Schüler bekommen immer einen Bleistift mit Radiergummi und eine Karte mit Foto). Dann gehen alle Kinder an ihren Platz und das Geburtstagskind darf verteilen, wenn es etwas mitgebracht hat (was bei uns leider nicht selbstverständlich ist - wir haben in den ersten Klassen sogar immer wieder Kinder, die gar nicht wissen, dass sie Geburtstag haben, weil das zu Hause eben nicht gewürdigt wird).
    LG Tammi

    AntwortenLöschen
  4. Meine Geburtstage laufen sehr ähnlich zu den bereits erwähnten ab. In meiner Geburtstagskiste war neulich ebbe und so habe ich mal meine Klassenkasse gestürzt und einen Großeinkauf beim Als Verlag gemacht (Flummis, Jojos, große schöne Glassteine). Wird gut angenommen! Lotto-Fee

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    wir sitzen im Kreis, es gibt ein spezielles Geburtstagslied (wechselt jedes Jahr), machen was zum Lied dazu, sagen einen Spruch gemeinsam (z. B. Lebe glücklich, lebe froh, wie der Hund im Haferstroh), machen ein Spiel nach Wahl des Geburtstagskindes. Das Geburtstagskind bekommt eine Karte mit Glückwünschen auf den Tisch, an der Tafel hängt eine Girlande mit dem Namen drunter, in der 1. Klasse hat das Kind eine spezielle Krone auf. Zum Schluss gibt's eine Kleinigkeit (Edelstein, Button,...) und das Kind darf eine Luftballonrakete loslassen (für die Kinder der beste Teil). Meistens gibt's dann noch Brezen oder Muffins (beim 1. Elternabend im Schuljahr entscheiden wir gemeinsam, ob etwas mitgebracht wird). Danke für eure Ideen! Sissi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    Ich bin gerade dabei ein Geburtstagsbuch (mit Fotos und kurzen Infos aus jedem Lebensjahr) für die Schule meines Sohnemanns zu basteln.
    Er kommt im September in eine Jahrgangsgemischte Monte-Klasse und dort gibt es ein Ritual, bei welchem zu jedem Lebensjahr des Kindes einmal vom Geburtstagskind mit einem kleinen Globus (Erde) im Kreis um eine Kerze (Sonne) gegangen wird- symbolisiert das Jahr. Dazu werden dann die Bilder aus dem Geburtstagsbuch und somit die Entwicklung des Kindes gezeigt... bei den Lehrerinnen dauert das entsprechend etwa länger ;-)
    Ich bin nun am Grübeln welche Fotos und Informationen für so etwas geeignet und nicht peinlich sind.
    Liebe Grüße Jungenmama

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe die Schüler im Voraus (Wochenplanzeit oder Vorviertelstunde) vorletztes Schuljahr kleine, bunte Zettelchen mit Glückwünschen, die dann an eine Wäscheleine gehängt wurden und dieses Schuljahr bunte Blumen für die Geburtstagsblumenwiese gestalten lassen. Das Geburtstagskind zündet seine Kerze an, wir singen das Geburtstagslied, das Geburtstagskind sucht sich drei Gratulanten aus und bekommt ein Geschenk von mir (vorletztes Schuljahr: bunt bemalter Glücksstein, letztes Schuljahr: kleines Geschenk aus Schatzkiste, gefüllt mit Stiften, Stempeln, kleine Figuren, Krimskrams eben) und sammelt zu guter letzt seine Zettel von der Leine bzw die Blumen von der Wiese.
    Wenn die Kinder etwas mitgebracht haben (Süßigkeiten oder Kuchen) wurde das dann in der Frühstückspause verteilt.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    bei ir sitzen wir auch im Kreis und wir zünden eine Kerze an. Wir singen ein oder zwei Geburtstagslieder und dann machen wir eine warme Dusche für das Kind. Hierba sagen alle Kinder die wollen (mindestens 5) dem Kind etwas, was sie an ihm toll finden. Dann darf sich das Geburtstagskind etwas aus unserer Geburtstagskiste aussuchen. Am Ende pustet das Kind noch die Kerze aus und wünscht sich etwas. Die Kerze darf das Kind dann mit nach Hause nehmen. In der Pause gibt es dann noch den mitgebrachten Kuchen.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, wir singen dem Geburtstagskind ein Lied (das es sich selbst aussuchen darf), dann gratulieren wir alle und geschenkt bekommt es von mir einen Hausaufgabengutschein - denn den kann nur die Lehrerin verschenken :-) - in Sport darf sich das Geburtstagskind ein Spiel wünschen.
    Liebe Grüße
    Maxe

    AntwortenLöschen
  10. Das Gebutstagsritual setzt sich aus den Dingen der Vorredner zusammen:
    Treffen im Sitzkreis; das Geburtstagskind sitzt auf einem besonderen Stuhl (Tigerstuhl) mit dem Klassentier in der Hand. In der Mitte steht auf dem Boden ein kleiner Holztiger eine Schatzkiste im Tigerdesign und eine Kerze auch im Tigerdesign (aus Brandschutzauflagen ist es inzwischen eine LED-Kerze aus Echtwachs ;o) ).
    Das Geburtstagskind darf sich ein Geburtstagslied aus dem Repertoire aussuchen, welches wir singen. Anschließend darf es vom Morgen zu Hause erzählen und was es noch alles für den Tag bzw. für eine Feier geplant hat. Danach darf in die Tigerkiste gegriffen werden. Ich fülle sie immer mit unterschiedlichen, zum Teil auch aktuellen Dingen: Schlüsselanhänger in Kuscheltierform sind sehr begehrt, Schreibuntensilien, Quartetts, manchmal auch ein Lego- oder Playmobiltütchen, kleine Döschen für Fußballsammelkarten, usw.
    Im Durchschnitt kosten diese Dinge 1,50 €. Wenn man in Buchläden/ 1€-Läden usw. die Augen offen hält, findet man immer wieder etwas Nettes/ Reduziertes. Dazu gibt es noch einen Hausaufgabengutschein.
    Die Kinder bringen meist Kuchen oder etwas zum Naschen mit, was zeitnah zur Frühstückspause verteilt wird.
    An einer früheren Schule haben die Geburtstagskinder statt was zum Naschen immer ein Buch für die Klassenbücherei mitgebracht (oft auch ein gebrauchtest Buch). Dann wurde zusätzlich noch ein bisschen aus diesem Buch vorgelesen.
    LG BiStro

    AntwortenLöschen
  11. Das mit dem Buch hätte ich auch sehr schön gefunden und wurde eigentlich am Elternabend ausgemacht, aber hat sich leider kaum jemand daran gehalten. Viele Kinder hatten auch zuhause kaum Bücher. LG MM

    AntwortenLöschen
  12. Wow, vielen lieben Dank für die vielen tollen Ideen!!!
    Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe für eine 1. Klasse so eine kleine Schatzkiste mit Sand und kleinen Edelsteinen (habe ich in einem Museum erstanden) gefüllt. Jedes Kind durfte sich einen Glücksstein wählen.
    Auch kleine gebastelten Seerosen mit vielen Wünschen, die sich öffnet wenn sie in eine Schale Wasser gelegt wird, ist eine schöne Geste. Ein Buch mit vielen kleinen Geschichten habe ich in der 2. Klasse verwendet. Jedes Kind durfte sich eine Geschichte auswählen, die zum Geburtstag vorgelesen wurde. Ich suche immer kleine Überraschungen, die im Alltag mancher Kinder keine Rolle mehr spielen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo bekommt man solche Seerosen? Das klingt wunderbar!

      Löschen
    2. Die kann man eigentlich selbst basteln ;) Eine Blume aus Papier bauen, auf die Blüten Wünsche schreiben, dann Blüten zur Mitte nach innen umklappen und ins Wasser legen. Geht dann von allein wieder auf :-)

      Löschen
  14. In meinen Klassen feiere ich die Geburtstage so: Es gibt eine Geburtstagskiste mit Geschenken. Jedes Kind bringt am Schulanfang 1 hübsch verpacktes Geschenk (3 - 5 €) für die Kiste mit, ein paar stammen von mir, damit auch der letzte sich noch eines "auswählen" darf.
    Ich feiere alle Kinder (auch die von den Sommerferien - da feiern wir halt vor!)
    Wir singen dem Geburtstagskind im Sesselkreis dann 2 Lieder, manche Kinder bringen auch Torte und/oder Saft mit...
    Für jedes Lebensjahr wird 1 Teelicht angezündet, es gibt einen Jahreskreis am Teppich, um den wir uns alle versammeln.
    Am Ende darf das Geburtstagskind noch aus einer Tüte ein Los ziehen ( verschiedene Gutscheine, wie HÜ-frei, PC-Gutschein, Spiel im Turnsaal,...)
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  15. Mir ist aus meiner eigenen Schulzeit immer im Kopf geblieben, wie mein Lehrer unsere Geburtstage gestaltet hat. Neben den schon genannten Sachen wie Lieder und so haben immer alle Kinder einen blanko Zettel in Din A 6 bekommen und für das Geburtstagskind gestaltet. Mein Lehrer hat das Titelblatt gemalt. Am Ende hat er alles ganz einfach zu einem Büchlein zusammengetackert. Als Kind fand ich das immer total toll! Ich habe ab September meine erste eigene Klasse und werde das Büchlein auch gestalten lassen :)
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,

    ich bestelle bei rebuy.de Kinderbücher im passenden Alter... da gibt es sehr viele für einen Euro und jedes Kind bekommt ein anderes Buch. Die Kinder freuen sich sehr darauf und sind schon gespannt, welches Buch für sie ausgesucht wurde. Wenn das Buch Zuhause gelesen wurde, bringen die Kinder es oft mit und stellen es in die Klassenbibliothek für die anderen Kinder. :-) Ich hoffe, dass ich dadurch bei einigen Schülern ein wenig mehr das Leseinteresse wecken konnte.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine tolle Idee! Vielen Dank!

      Löschen
  17. Hallo,
    Die Schatzkiste sieht super aus. Wo hast du sie denn gekauft?

    AntwortenLöschen
  18. Hallo zusammen

    In unserem Schulhaus feiern wir einmal im Monat unsere Geburtstagskinder. (zirka 60 Schülerinnen - vom Kindergarten bis zur 6. Klasse)
    Wir treffen uns jeweils anfangs Monat in der Turnhalle.
    Beim Eintreten ins „Geburtstagslokal“ läuft klassische Musik, damit die Stimmung festlich wird. (Stiller Einzug der einzelnen Klassen in Kreis.)
    „Zeremonienmeister“ (jeweils 2 Sch. der US oder MS) treten in den Kreis, der eine klopft mit dem Zepter und der andere verliest die Namen und Geburtsdaten der Geburtstagskinder. Diese stellen sich aufs Podest im Kreis.
    Wir singen „Wie schön, dass du geboren bist…“
    Jedes Geburtstagskind erhält einen Schoggikopf mit einer brennenden Wunderkerze.
    Es wird ein Foto der Geburtstagsgruppe gemacht und auf A4 kopiert im Gang aufgehängt.
    Wir tanzen und singen ein weiteres Geburtstagslied.
    Zu Stevie Wonders Happy Birthday geht’s mit dem Zeremonienmeister voran, dann die Geburtstagskinder und zum Schluss der Rest der Klassen hintereinander ins Schulzimmer zurück.

    AntwortenLöschen
  19. Meine Geburtstagsrituale finden sich hier alle wieder. Eine Sache kommt jedoch noch hinzu. Die Kinder schreiben am Vortag des Geburtstages zu Hause oder im Offenen Anfang einen Geburtstagsbrief für das Geburtstagskind. Im 1. Schuljahr sind es eher Bilder, aber mit der Zeit kommen auch schriftliche Glückwünsche dazu. Die Briefe werden im Briefkasten gesammelt und vom Geburtstagskind am Morgen geleert.

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    bei mir bekommt jedes Kind einen "Glücksstein", "Glücksmuschel" etc. Dieser Gegenstand wird im Kreis weitergegeben und jedes Kind darf einen guten Wunsch mit auf die Reise schicken, so dass am Ende der Glücksstein mit vielen guten Wünschen für das neue Lebensjahr versehen ist.
    Dann gibt es noch ein gemeinsames Lied und das Geburtstagskind darf von einem Lieblingsgeschenk (einige Kinder bekommen nicht viele Geschenke) und was es am Tag noch vorhat erzählen. Anschließend gibt es einen Hausaufgabengutschein und wir essen gemeinsam den Geburtstagskuchen / Gummibärchen / Obst das das Geburtstagskind mitgebracht hat.

    AntwortenLöschen