Samstag, 15. November 2014

Walking through the jungle

Heute möchte ich euch ein tolles Buch für den Englischunterricht in der Grundschule vorstellen: Walking through the jungle.

Mit dem Buch können die wilden Tiere wolf, lion, crocodile, whale, polar bear und snake oder deren Lebensräume wie mountains, ocean, jungle, river, iceberg oder desert eingeführt werden. Das tolle an dem Buch ist, dass sich die Strukturen What do you see? - I think I see a... immer wieder wiederholen. Außerdem ist eine CD mit dem Video / Lied dabei, das man für die 2. Präsentation der Geschichte nutzen kann. Das hat die Kinder sehr motiviert.

So sah mein Tafelbild dazu aus:


Hier wie gewünscht noch der Aufbau der Stunde:
Die Struktur "What do you see" und "I can see a..." war den Kindern bekannt und wurde in einem kurzen Aufwärmspiel zu Beginn der Stunde mit den "school things" wiederholt. Dabei saßen die Kinder im Kreis, stellten sich gegenseitig die Frage und gaben dabei die Bildkarten reihum.

Als Einstieg in das neue Thema spielte ich den Kindern Dschungelgeräusche vor und zeigte ihnen das Cover des Buchs. Sie sollten dann Vermutungen anstellen, um was es in dem Buch gehen könnte und kamen so recht schnell auf das Ziel der Stunde: wild animals. Anschließend gingen wir gemeinsam den Lernweg der Stunde durch.

Damit die Kinder die neuen Wörter zum ersten Mal hören konnten, habe ich die Geschichte vorgelesen und dazu die Bilder gezeigt. Anschließend tauschten sich die Kinder in einem Gesprächsspaziergang über die Geschichte aus und wir haben im Kries noch mal gemeinsam darüber gesprochen, was sie schon verstanden haben. Danach präsentierte ich ihnen das Video mit dem Hörauftrag: Try to remember 6 wild animals.


Anschließend klappte ich die Tafel auf und fragte die Kinder welche 6 Tiere sie sich gemerkt haben. Wurde eins der Tiere genannt, habe ich es auf englisch wiederholt und die Bildkarten im Klassenzimmer verteilt. So merken sich die Kinder die neuen Wörter besser, weil sie die Bildkarten danach suchen müssen, um sie an die Tafel zu hängen (where is the lion? etc.). Um zu überprüfen, ob die Kinder die Aussprache der Wörter schon dem richtigen Bild zuordnen können, haben wir "stand up if it's true" gespielt. So hat man auch gleich wieder ein bisschen Bewegung drin.

Im Anschluss daran, folgte das variative Nachsprechen mit time lag, um die Aussprache der neuen Wörter zu üben, die im Spiel "repeat if it's true" weiter gefestigt wurde. Was die Kinder an dieser Stelle auch sehr gerne machen ist "lip reading". Dabei lesen sie das Wort von meinen Lippen ab und achten so genau auf die Sprechwerkzeuge.

Als die Aussprache gesichert war, folgte noch das Schriftbild, das ich durch Blitzlesen eingeführt habe und die Kinder es dem richtigen Bild zuordnen sollten. Anschließend haben wir es noch ein paar mal gemeinsam gelesen und auf deutsch über schwierige Stellen gesprochen.

Am Schluss wurden die neuen Wörter dann im Spiel "roundabout" geübt und dabei in die bekannten Strukruren eingebettet. In der Reflexion haben wir noch kurz über Verstehensstrategien gesprochen und was den Kindern besonders gut geholfen hat, die neuen Wörter zu lernen.

Kommentare:

  1. Schreib doch mal über den Aufbau deiner Stunde, der hat mir sehr gut gefallen :) Vll interessiert das noch andere Englischlaien wie mich. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für ein tolles Tafelbild! Ich habe auch das Buch und die Kinder lieben es das Lied zu singen!
      Weitere tolle Lieder für den Englischunterricht bieten diese beiden Bücher ( ich möchte keine Werbung machen, aber der Preis auf dieser Seite ist unschlagbar!)
      http://www.kinderbuch.eu/das-early-english-kinderliederbuch-ab-4-jahren.html
      http://www.kinderbuch.eu/das-early-english-kinderliederbuch-fur-2-bis-4-jahre.html
      LG Sue

      Löschen
    2. Oh je, Sue. Mit dem Link hast du vielleicht was angerichtet! Mein Warenkorb ist voll! ;-)
      Vielen Dank für den tollen Link und schöne Grüße
      Kerstin

      Löschen
  2. Das Buch klingt super. Ich bin gerade auch der Suche nach einem Buch für die Lehrprobe, das wäre vielleicht etwas :)
    Kannst du vielleicht noch erklären, wie "roundabout" funktioniert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kinder sitzen im Kreis und geben Bildkarten rum. Dabei stellen sie sich die Frage und antworten darauf.

      Löschen
    2. Hast du das Buch nun für deine LP ausgewählt? Bin gerade auch am überlegen, ob das Buch einsetzbar wäre?! Vll hast du schon ein feedback bekommen, wie es ankam?!

      Löschen
  3. das tafelbild ist ja ein hammer!
    danke für den buch-tipp..schon notiert ;)
    lg stephanie

    AntwortenLöschen
  4. Das Tafelbild ist echt super!! Ich habe auch noch einen Buchtipp für dich: Monkey Puzzle. Wenn ich mit meinen Klassen wild animals mache, dann singen wir immer das Lied "Walking through the jungle" (aus Sally 4) - die Kinder lieben es und schreiben sogar eigene Strophen dazu.
    LG Lara

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für die tollen Anregung - auch in den Kommentaren !
    Kennst du irgendeinen blog , der sich schwerpunktmäßig oder öfter mit dem Thema Englisch in Klasse 1-4 beschäftigt ?
    Herzliche Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hier gibt es regelmäßig Material für den Englischunterricht: http://ideenreise.blogspot.de

      Löschen
  6. Danke für die Tipps, wollte das Buch auch unbedingt mal einsetzen! Klingt toll. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Hallo :) das sieht ja sooo toll aus, wow! Ich bin auch bald dran und überlege ebenfalls etwas zu wild animals zu machen. Monkey Puzzle habe ich bereits als Big Book hier liegen :)
    Darf ich fragen, ob du das alles in einer Stunde, also 45 Minuten geschafft hast?
    Viele liebe Grüße und tausend Dank für die vielen tollen Anregungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Stunde war auf 60 Minuten ausgelegt.

      Löschen