Samstag, 15. Juli 2017

Feriendose für die Sommerferien

In zwei Wochen starten auch hier in Bayern endlich die Sommerferien. Hierfür gestalte ich mit den Kindern eine Feriendose, in der viele schöne Dinge Platz haben, die an unvergessliche Erlebnisse der Ferien erinnern.


Nach den Ferien bringen die Kinder die Dose mit ihren gesammelten Schätzen wieder mit in die Schule und können zu den einzelnen Gegenständen erzählen. Auf diese Weise behalten die Kinder einen Überblick darüber, was in der langen Zeit alles passiert ist und worüber es sich lohnt zu erzählen. Außerdem wird ein Lese- und Rechenpass für die Ferien in die Dose wandern, damit auch das nicht ganz verlernt wird.

Besonders gut eignen sich herkömmliche Chipsdosen, die im Kunstunterricht beliebig dekoriert und bemalt werden können.

Die Vorlagen für die Feriendose könnt ihr euch hier herunterladen:


Kommentare:

  1. Oh, was für eine geniale Idee! Ich bewundere deine Kreativität. vielen Dank fürs Teilen! LG Carina

    AntwortenLöschen
  2. O fein, etwas Neues! Habe bisher immer die Ferienplaudertaschen von Valessa genutzt. Diese machten sich prima und die Kinder waren mit Eifer beim Sammeln.
    Nun eine neue Idee, die ich natürlich auch ausprobieren werde. Herzlichen Dank für die Anregung!
    Liebe Grüße Kessy

    AntwortenLöschen
  3. also meine schüleInnen dürfen endlich frei haben, da wird absolut nichts für die schule gemacht! sie haben das verdient...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ja zum Glück jeder machen, wie er möchte.

      Löschen
  4. Ich kannte bisher nur die Feriengeschichten aus dem Schuhkarton. Da haben die Kinder in einem Schuhkarton Erinnerungsstücke an die Sommerferien gesammelt und diesen entsprechend gestaltet. Nach den Sommerferien konnten sie dann mit Hilfe der Erinnerungsstücke anschaulich von den Sommerferien erzählen. Allerdings war dabei das Problem, dass die Schuhkartons sehr viel Platz eingenommen haben, umständlich zu transportieren waren und schlecht auszustellen waren. Daher freue ich mich über die Idee mit der Feriendose. Sie ist leichter für die Kinder zu transportieren, besser aufzubewahren und die Kinder müssen sich auf wesentliche Sachen beschränken bzw. gewissenhaft auswählen, was in die Dose hineinkommt. Ich würde daher deine Idee gerne bei Gelegenheit mal ausprobieren.
    Verrätst du mir dazu, welche Dose du als Rohling genommen hast?
    Vielen Dank für deine tollen Ideen, die du hier immer wieder mit uns teilst! Ich bin ein begeisteter Fan deiner Arbeit!
    Ich wünsche dir schon mal einen guten Start in die heiß ersehnten Sommerferien!

    Viele liebe Grüße,

    Nadin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadin,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich lasse die Kinder Chipsdosen mitbringen.
      Liebe Grüße
      Kerstin

      Löschen
    2. Liebe Kerstin,

      vielen Dank für deine Antwort. Das ist eine super Idee! Ich werde es mir merken, bei Gelegenheit ausprobieren und dabei an dich denken ;-) Vielen Dank fürs Teilen deiner Ideen. Sonnige Grüße und schon einmal einen guten Start in die Ferien.
      Nadin

      Löschen
  5. Liebe Kerstin,
    wahnsinns Idee! Vielen Dank fürs Teilen! Mit was hast du die Chipsdosen denn verkleidet?
    Liebe Grüße
    Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe sie mit Tonpapier beklebt.

      Löschen